Zimmervermietung & Ferienwohnungen „Burgblick“
Bergstraße 21, 09328 Lunzenau OT Rochsburg

Telefon 037383 6627, Funk 0172 3711595

burgblick@gmx.de

Counter
Online:
1
Besucher heute:
6
Besucher gesamt:
78351

Von Rochsburg zur Höllmühle und zurück

Unsere Wanderung beginnt wieder ab Ausgangspunkt Hängebrücke. Diese überqueren wir und biegen links ab. Nach 50 m sehen wir rechts ein Schild „Haulberg Rundweg 600m“. Ein schmaler Pfad führt steil nach oben in den Wald. Am Wald angekommen halten wir uns rechts. Ab hier sind keine Wandermarkierungen mehr zu sehen. Durch herrlichen Mischwald geht es nun immer bergauf bis wir auf eine Schutzhütte am Waldesrand stoßen. Rechts führt ein Trampelpfad durch den Busch bis zum Hochwald. Hier lesen wir auf einem Holzschild, dass wir uns im „Naturschutzgebiet“ befinden. Nur wenige Schritte hinein in den Wald und wir stehen vor einem Abgrund, in dem wir tief  unten durch die Bäume die Zwickauer Mulde fließen sehen.

Diesen kleinen Ausflug in den Hochwald beenden wir und gehen zurück bis zur Schutzhütte. Von dort führt geradeaus ein Feldweg nach Helsdorf. Am Ende dieses Weges stoßen wir auf den Fahrweg, der links nach Burgstädt führt. Wir aber gehen nach rechts, wo wir nach 200 m am Waldesrand wieder eine Schutzhütte sehen. An der Weggabelung stehen Hinweisschilder mit der Aufschrift „Höllmühle 2,5km 25 Minuten“, „Rochsburg 30 Minuten“. Unser Weg geht nach rechts in den Wald hinein. Hier finden wir zum ersten mal wieder die Wandermarkierung weiß-gelb-weiß an den Bäumen. Wir wandern auf einem gut begehbaren Waldweg bis wir linkerhand auf das eingezäunte Areal der Baumschule Findeklee treffen. Ein Schild mit der Aufschrift „Höllmühle 1km“ zeigt nach links. Auf diesem Fahrweg laufen wir noch 200 m, ehe wir dann wieder rechts in einen Waldweg abbiegen, welcher geradewegs nach unten zum Höllmühlteich führt. Ein idyllisches Bild bietet sich uns hier. Schwäne sitzen neben Anglern in der Sonne. Auch gibt es noch allerlei frei laufende Tiere rund um die Gaststätte „Zur Höllmühle“. Hinweisschilder zeigen uns an, dass es bis nach „Amerika 1,5km“ und nach „Rochsburg 4km“ sind.

Der Weg geht entlang des Höllmühlbaches, der sprudelnd über große Gesteinsbrocken fließt. Holzsteige führen über ihn, sodass er einmal rechts und einmal links neben uns fließt. Dann sehen wir auf der linken Seite eine gewaltige Fichte (Naturdenkmal). Diese Wegstrecke (1 km) führt direkt zur Zwickauer Mulde, in welche der Höllmühlenbach mündet. Jetzt begeben wir uns nach rechts und wandern parallel zur Mulde in Richtung Rochsburg. Dieses Stück des Wanderweges ist bereits in der Route 2 beschrieben worden.

(ca. 11 km, 2,5 h)

Zurück

Wanderrouten

Interessante Links

Infos zur Region unter
www.lunzenau.de
www.penig.de
www.burgstaedt.de
www.rochlitzer-muldental.de

Mittelsächsischer Kultursommer
www.mittelsachsen.de

Klettern im Muldental bei Rochsburg
www.derbergvagabund.de

Bilz-Bund für Naturheilkunde e.V.
www.bilz-naturheil.de

Ahnenforschung Liebert
www.ahnenforschung-liebert.de

Erdgastrasse
www.erdgastrasse-lt.de

Deutsche Pensionen
http://www.deutsche-pensionen.de